Repertoire

Mein Repertoire reicht von A wie ABBA bis Z wie Zappa. Ich lege mich bei einer Veranstaltung nicht auf eine Musikrichtung fest. Auch habe ich keine feste Playlist. Die Musik die gespielt wird sollte zum Publikum passen und dem Publikum Spaß bringen. Mein Musikgeschmack ist dabei vollkommen nebensächlich. Ich bin für alle Musikrichtungen offen. Nur Musik mit politischem Hintergrund lehne ich grundsätzlich ab.

Auf Grund meines Alters… (ich bin noch kein alter Hase, aber auch nicht mehr das Küken) sehe ich manchmal z.B. bei einem 80. Geburtstag in fragende Gesichter. So nach dem Motto ” Was? Der junge Dabs soll unsere Musik kennen? ” Keine Panik, wie ich schon sagte, mein Geschmack ist nebensächlich!!! Ich hab auch Ernst Mosch, Stefanie Hertel und so im Programm.

Was ich sonst noch für nicht passend halte sind Hochzeiten, auf denen manche meinen eine Techno Party draus machen zu müssen. Natürlich kann man zu späterer Stunde auch mal die eine oder andere Trance-Scheibe raus holen, aber sowas gehört in Masse in den Club und nicht auf eine Hochzeit.

Mir ist es wichtig, daß die Gäste die Musik hören, die sie gerne haben. Sie sollen nach der Veranstaltung nach Hause gehen und glücklich sein. Dabei soll kein Frust aufkommen, weil der eine oder andere Musikwunsch nicht erfüllt wurde. Der Gast ist bei einer Veranstaltung der König. Der DJ ist das ausführende Organ, der Dienstleister. Eine Hochzeit sollte ein unvergessener Abend sein, an den man sich gern zurück erinnert.

Schlechte Musik gibts woanders genug!